Über uns

Unsere Organisationsstruktur

anklicken zum Vergrößern

Die Kulturland-Genossenschaft unterstützt regional orientierte Biolandwirte bei der langfristigen Sicherung ihrer Wirtschaftsflächen. Kunden, Freunde, Unterstützer eines Hofes (der "Umkreis") sowie Städter aus den Ballungszentren und natürlich auch "Dörfler" können über Genossenschaftsanteile oder Mitgliederdarlehen Geld in die Genossenschaft einlegen. Die Kulturland eG als Bodeneigentümerin kauft mit diesen Mitteln die Flächen an und verpachtet sie langfristig an die Bauern.

Mitglieder können ihre Einlage auch einem gemeinnützigen Träger oder einer kooperierenden Stiftung übertragen, der sie dann dauerhaft für die Flächensicherung einsetzen kann.

Die Mitglieder werden über die Entwicklung des Hofes auf dem Laufenden gehalten und können sich im Rahmen einer Regionalgruppe der Genossenschaft an der Hofentwicklung beteiligen. Die Pachthöhe ist vom Bodenpreis entkoppelt, sie orientiert sich an der langfristigen Gewährleistung von Biodiversität und Bodenfruchtbarkeit.

LeitbildGründung – Organigramm