• Der Luzernenhof
    Geduld! Diashow läuft von allein.
    Beschleunigen mit Dreieck am rechten Rand.
    Nach unten scrollen für Textversion.
  • Der Luzernenhof liegt in der fruchtbaren
    Rheinebene zwischen Freiburg und Basel.
  • Auf den Äckern wächst Getreide, Kleegras und Gemüse.
    Die Kühe werden auf der Weide gemolken.
    kleiner Feldrundgang
    (Diashow) ->
  • Junge Leute haben den Hof 2012 übernommen.
  • Sie versorgen 200 Menschen für einen monatlichen Pauschalbeitrag mit Lebensmitteln.
    (Solawi = Solidarische Landwirtschaft)
  • und pflegen Naturschutzflächen, z.B. am Schwarzwaldhang.
    kleine Führung zu den
    Naturschutzflächen (in Vorbereitung)
  • Herzlich willkommen zu unseren Hofführungen…
blog image

Hofgemeinschaft Luzernenhof

Der Luzernenhof mit Stall und Käserei liegt eingebettet im Dorf Seefelden, etwa 20 km südlich von Freiburg in der Oberrheinebene.

Zu ihm gehören 32 ha Wiesen und Ackerflächen, die seit vielen Jahren ökologisch bewirtschaftet werden. Auf dem Ackerland in der fruchtbaren Rheinebene werden Getreide, Kleegras, Kartoffeln und mehr als 70 Arten von Gemüse angebaut. Auf den Wiesen im angrenzenden Hügelland wird artenreiches Heu gewonnen.

Der Hof hält Kühe, Schweine und Hühner und verarbeitet die Milch zu verschiedenen Milchprodukten. Zudem gibt es Fleisch und Honig. Es ist der letzte Hof mit Milchkühen in der Gemeinde und der einzige im Freiburgerbereich der Oberrheinebene, dessen Herde auf der Weide zu sehen ist.

Der Luzernenhof wurde schon 1986 als Familienbetrieb auf biologisch-dynamische Wirtschaftsweise umgestellt. Viele Jahre lang versorgte der Hof die Region ab Hof mit Getreide, Käse und leckeren Milchprodukten.

2012 hat eine von jungen, qualifizierten Mitarbeiter/innen geprägte Betriebsgemeinschaft den Hof übernommen. Sie haben den Hof in die Verantwortungsbereiche Hauswirtschaft, Tierhaltung, Imkerei, Käserei, Gemüsebau und Ackerbau gegliedert.

Heute vermarktet der Hof über eine CSA-Gemeinschaft ("community supported agriculture") mit derzeit ca. 170 Erwachsenen und 50 Kindern. Die Teilnehmer/innen holen die Produkte am Hof oder in einem von vier Depots in Freiburg ab. Die Produkte werden wöchentlich frisch geerntet und bereitgestellt, jede/r Teilnehmer/in kann nach ihrem/seinem Bedarf Lebensmittel mitnehmen, die Bezahlung ist mit dem monatlichen Beitrag abgegolten.

Der Luzernenhof ist ein regional eingebundener Biobetrieb, der über die Lebensmittelerzeugung hinaus vieles für sein Umfeld leistet:

- ökologisch: Heuwiesenpflege am Schwarzwaldhang, Pflege von Naturschutzflächen, Pflanzung von Baumreihen in der Ebene, weitere Pflanzungen geplant
- sozial: junge Betriebsgemeinschaft mit CSA-Direktvermarktung, Mitarbeit- und Erfahrungsmöglichkeiten für Verbraucher/innen
- kulturell: Landwirtschaft zum Anfassen, monatliche Hofführungen, im Herbst ein Hoffest

Die Voreigentümerin hat den Hof zu einem fairen Preis an die Kulturland-Genossenschaft übertragen, um den Neuanfang der jungen Betriebsgemeinschaft zu unterstützen. Im Dezember 2014 haben wir einen Kaufvertrag über 9 ha Wirtschaftsflächen und die Hofstelle abgeschlossen. Die Gebäude haben die Landwirte in Erbpacht übernommen. Den Kauf konnten wir über eine private Beteiligung vorfinanzieren.

Nun benötigen wir viele eG-Anteile und Darlehen, damit das Hofeigentum langfristig auf den Umkreis übergehen kann: als neue Allmende. Wir freuen uns über Ihre Beteiligung. Werden Sie Miteigentümer/in des Luzernenhofs!