Projekte

blog image

Hof Gasswies

Silvia und Fredi Rutschmann sind gleichermaßen begeisterte Landwirte wie Naturschützer. Für ihr innovatives System der muttergebundenen Kälberaufzucht, aber auch für die extensive und vielseitige Bewirtschaftung ihrer Äcker und Weiden haben sie 2015 den Bundespreis Ökolandbau gewonnen. Bewusst belassen sie ihren Fleckvieh-Kühen die kraftvoll geschwungenen Hörner und geben ihnen im Stall mehr Platz und beim Melken mehr Zeit, um die tiergemäße Rangordnung in der Herde nicht zu stören.

Neben einem enorm vielseitigen Ackerbau (z.B. Emmer, Sojabohnen für den Tofuhersteller Taifun in Freiburg, sowie Saatgutvermehrung für die Bio-Sortenzüchter Peter Kunz und Sativa AG in der Schweiz) betreiben sie umfangreichen Obstbau auf Streuobstwiesen. Was nicht als Frischobst verkauft wird, wandert in die kleine Hofbrennerei, in der im Winter eigene Obstbrände destilliert werden.

Als zertifizierter „Lernort Bauernhof“ und Demonstrationsbetrieb Ökolandbau begrüsst Hof Gasswies jährlich zahlreiche Schulklassen, Verbrauchergruppen und Fachpublikum. Vor einigen Jahren wurde sogar ein Kunstprojekt auf einer Ackerfläche realisiert (Foto).

Mit Hof Gasswies können wir 6 ha Äcker und Wiesen dauerhaft für die regional orientierte Biobewirtschaftung sichern und so auch viele weitere Menschen an der Landwirtschaft beteiligen.