Dafür stehen wir

Eine neue Allmende

Wenn ein Biobauer den Kauf eines Hektars Land innerhalb einer Generation aus den Erträgen des Landes abzahlen will, dann darf die Fläche höchstens ca. 8.000 € kosten.

Die Bodenpreise in Westdeutschland und zunehmend auch in den ostdeutschen Bundesländern liegen im Schnitt jedoch 2,5 bis 3mal so hoch, denn Landwirtschaftsflächen werden zur Geldanlage gehandelt.

Wir finden, die Fruchtbarkeit von Grund und Boden sollte kein Geldanlageobjekt mit entsprechender Rendite sein, sondern gepflegt und für künftige Generationen erhalten werden. Daher organisieren wir gemeinschaftliches Bodeneigentum: eine "neue Allmende".

Die Flächen stellen wir Bauernhöfen langfristig zu günstigen Konditionen zur Verfügung. Wir unterstützen damit regional eingebundene Biohöfe, die direkt vermarkten, den Hof öffnen, Naturschutzmaßnahmen durchführen, betreute Menschen integrieren oder pädagogisch mit Schulklassen arbeiten.

2000 qm für jede/n Eine neue AllmendeGeld verwandelnPartner der Landwirtschaft