blog image

Bodenpreise weiter im Höhenflug

Nach den gerade veröffentlichen statistischen Daten für 2016 sind die Preise für Äcker und Wiesen bundesweit wieder um 14% gestiegen. Dahinter verbergen sich große regionale Unterschiede, NRW (15%) und Bayern (10%) führen die Liste an, abgeschwächter Anstieg im Norden (SH 2%, Nds 4%), und Überraschung im Osten: Rückgang um -3%, vor allem in Brandenburg (-16%).

Damit sind die Bodenpreise in den alten Bundesländern seit Beginn der Weltfinanzkrise 2007 um 98% gestiegen, in den neuen Ländern um 234%, im Bundesdurchschnitt um 142%. Dabei gibt es große regionale Unterschiede. Unsere Grafik zeigt ein paar ausgewählte Länder.

Download der Originaldaten hier.